Fredrik «Benke» Rydman

Fredrik Rydman wurde 1974 geboren. Er genoss seine Ausbildung an der Ballettakademie in Stockholm. 1997 gründete Fredrik gemeinsam mit anderen Tänzern die Bounce Streetdance Company, die sich mit ihren spektakulären Streetdance Shows zu Schwedens erfolgreichster Tanzcompany entwickelte. 13 Jahre lang tourte die Company erfolgreich in ganz Europa – so erfolgreich, dass Fredriks Konterfei dem Stockholm Besucher bereits am Flughafen aus der Riege der berühmtesten Schweden entgegenlacht. Mit der Gruppe Bounce kreierte er verschiedene Shows, die wohl berühmteste davon ist „Insane in the Brain“ – eine getanzte Version von „Einer flog übers Kuckucksnest“. Von Bounce stammte auch die Idee des Michael Jackson Tribute Flash Mobs, den die Gruppe 2009 nach dessen Tod zu seinen Ehren in Stockholm mit 350 Teilnehmern veranstaltete und weltweit Nachahmer fand. Allein auf YouTube hatte der Clip über 11 Millionen Besucher. 2010 verabschiedete sich die Bounce Streetdance Company in Stockholm von ihrem Publikum mit der Show „The Last Bounce“, die in Schwedens größter Arena Ericsson Globe in 3 Tagen über 50.000 Zuschauer fand.

 

Daneben arbeitete er mit dem Cullberg-Ballett und mit modernen Choreografen wie beispielsweise Per Jonsson. Er choreografierte auch eigene Werke für das Skånes Dansteater in Malmö und für das Oslo Dansensemble sowie Musicals wie die West Side Story an der Norrlandsopera und Romeo & Julia am Theater Göta Lejon in Stockholm. Fredrik führte ebenfalls die Regie und choreografierte  Lena PH’s Drömshow für den Cirkus in Stockholm und für das Rondo in Göteborg. Von ihm stammt auch die Choreografie zu Eric Saades Performance des Songs Popular im "Melodifestival", der schwedischen Vorentscheidung zum Eurovision Song Contest 2011. Er gründete gemeinsam mit seiner langjährigen Weggefährtin Jennie Widegren das Tanz- und Fitnesscenter House of Shapes in Söder in Stockholm. Fredrik war Creative Director der schwedischen Version des X Factor. Im Herbst 2013 führte er die Regie und Choreografie von Shakespeare´s MacBeth am Stockholms Stadsteater, das er als modernes Tanzstück angelegt hat. 

Fredrik war auch als Creative Director für die Pausen-Acts während des Eurovision Song Contests am 18. Mai 2013 in Malmö verantwortlich. Auch 2015 ist er beim Eurovision Song Contest dabei und choreografiert die Performance des schwedischen Künstler Måns Zelmerlöw. 

 

Zu seinen jüngsten Projekten gehört die moderne Tanzinszenierung Stop. Play. Rewind – The Monopoly Game, die in Stockholm Ende 2014 Premiere feierte. 

Impressionen

 

 

Video

tl_files/gui/video_short.jpg

Teaser 0:30 Min

MP4, Auflösung 1280x790 Pixel, ca. 16MB

 

tl_files/gui/video_long.jpg

Official Trailer 4:38 Min

MP4, Auflösung 1280x790 Pixel, 86,5MB

 

tl_files/video/ndr_tv_clipping.jpg

TV-Clipping NDR.DE 2:23 Min

Hamburg Journal - 10.02.2016 19:30 Uhr Autor/in: Susanne Wilm

© 2012 Semmel Concerts | Kontakt | Impressum